Ein bestehendes großzügig angelegtes Gebäude mit Grundstück an der Elbe wurde für die neuen Eigentümer umgebaut und durch einen Gebäudeflügel mit Büro, Gästezimmern und Schwimmbad erweitert. Die Erweiterung legt sich als Halbkreis zwischen die Gebäude und läßt zum Altbau Platz für eine gläserne Halle, die den Blick auf das Wasser und den Elbstrand freigibt. Die Halle dient als Eingang für Gäste und bei Veranstaltungen. Im Altbau aus den 1950er Jahren entstand die eigentliche Wohnhalle, um die sich die privaten Räume gruppieren. In die Planung einbezogen ist die gesamte Außenraumgestaltung.